Übersicht über die Inseln und Meere Vietnams (1)

1. Eine Übersicht über unsere Inseln und Meere des Landes

Unser Land grenzt an das Südchinesische Meer an der Ost-und Südseite. Das vietnamesische Meergebiet ist Teil des Ostenmeeres.
– Mit einer 3.260 km langen Küste, von Quang Ninh zu Kien Giang. So gibt es jeden 100 km2 einen Kilometer Küstenlinie (der Weltdurchschnitt: 1km Küste/ 600km2 Landfläche). – Das vietnamesische Meer besteht aus dem inneren Gewässer, der eigenen Wirtschaftszone und der Festlandsockel mit einer Fläche von 1 Million km2 (beträgt 3-mal der Festlandfläche: l Mio. km2/330.000km2).
– Inklusive 2 Paracel-Inseln, Spratly-Inseln und 2.577 großen und kleinen inseln, die am nahen und fernen Ufer liegen. Alles verbindet Verteidigungslinie zum Schutz, zur Kontrolle und Beherrschung des Gewässern.
– Der Ozean Vietnams hat eine wichtige strategische Position: Verbindung des Pazifik Ozean bis zum Indischen Ozean, Asien nach Europa, Australien, Naher Osten. Erleichterung internationaler Austausch und die Entwicklung der maritimen Wirtschaft.
– Es gibt ein maritimes tropisches Klima, dass es für die Entwicklung von marinen Organismen ermöglicht.
– Es verfügt über die biologische mineralreichen, vielfältig und seltene Ressourcen
* Das Meer und die Insel des Landes haben enorme strategische Positionen, mit direkten Auswirkungen auf den Schutz der nationalen Unabhängigkeit und des sozialistischen Aufbaus, beziehen sich direkt mit dem Wohlstand des Landes, der Zivilisation und das Glück der Menschen.

2. Das Potenzial und die Wichtigkeit des Meeres und

+ In wirtschaftlicher Hinsicht.

Meeresfrüchte: es verfügt über etwa 2.040 Arten von Fischen, darunter haben viele Arten davon höheren wirtschaftlichen Wert (etwa 110 Arten). Die Fischbestände in unseren Gewässern hat rund 3 Millionen Tonnen / Jahr.
Meeresalgen: es verfügt über 600 Arten von Algen als Nahrungsmittel mit hohem Ernährungswert. Die Meeresalgen sind die hohen ernährungsphysiologischen und medizinischen Ressourcen.
Mineralien: am Meeresboden verfügt es über viele wertvolle Mineralien wie Zinn, Titan, Quarz, Aluminium, Eisen, Mangan, Kupfer, Nickel und seltene Erden. Die Quote des Salz im Meerwasser beträgt 3.500gr/m2 im Durchschnitt.
Öl: das vietnamesische Meeresgebiet hat eine Größe von mehr als einen Millionen km2, eine Halbe von denen liegt in der Öl-und Gasgebiet. Das Ölvolumen und die Gasreserven in Südvietnam konnte 25% des Öls unter dem Meer der Ostsee betragen. Es könnte von 30 bis 40.000 Barrel / Tag (159 Barrel pro Liter) etwa 20 Millionen Tonnen / Jahr zu abbauen. Die Öl-und Gasreserven des Vietnam Festlandsockel beträgt von etwa 10 Milliarden Tonnen Öl. Darüber hinaus hat Vietnam die Öl mit Gasreserven von drei Billionen US-m3.
Transport: unser Küste erstreckt sich von Norden nach Süden entlang der Länge des Landes. Mit 3.260 km Küste hat Vietnam viele Seehafen, und Buchten … Es ist sehr praktisch für den Transport von Angeln, Fischen und anderen Meerestieren.
Tourismus: der lange Strand mit weißem Sand, Buchten, schöne natürliche Höhlen sind die große touristische Potenziale unseres Landes.
+ Verteidigung- und Sicherheitsbedeutung:
– Die See unseres Landes befindet sich auf der internationalen Straße von Osten nach Westen, von Norden nach Süden, so dass die militärische Lage eine größte Bedeutung hat. In der Meeres- und Inselregion des Landes kann Vietnam beobachten, um Ausfallstraßen in Südostasien zu steuern.
Die Inseln und Meere Vietnam ist von immenser Bedeutung für die Entwicklung und die Existenz des Landes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.